Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > AGE

Art.-Nr.


CEL025BIO: CEL, N-Epsilon-(Carboxyethyl)-Lysin:Biotin-Konjugat



Preis: 800 € / 50 µg

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:KNH-30
 
Form:konz. Lösung
 
Menge:50 µg
 
Konzentration:0,25 mg/ml
 
Arbeitskonzentration:0,1-1,0 µg/ml ELISA, 2 µg/ml IHC
 
Präsentation:Protein G affinitätsgereinigter Antikörper aus Ascites in stabilisiertem Puffer, enthält 50% Block Ace? (Casein-haltige Lösung, Dainippon Co.) und 0,1% ProClin? (Rohm & Haas) als Bakteriostatikum
 
Immunogen:N-Epsilon-(Carboxyethyl)-Lysin-BSA
 
Allgemeines:Langzeit-Inkubation von Proteinen mit Glukose führt über Schiffsche Basen und Amadori-Umlagerungsprodukte zu "Advanced-Glycation-End Products" (AGE), die charakterisiert werden durch Fluoreszenzeigenschaften, braune Farbe, inter- und intramolekulare Quervernetzung. Immunologisch wurde AGE in der menschlichen Linse, in der Niere bei chronischer Nephropathie und Amyloidosis, in Arterienwänden bei Arteriosklerose und im Hirngewebe von Patienten mit Morbus Alzheimer nachgewiesen. CEL wird laut McLellan et al. (1994) als Reaktionsprodukt von Methylglyoxal (MG) mit Proteinen bei Diabetespatienten gebildet. Bei diesen wurden durchschnittlich ca. 7-mal höhere MG-Werte als bei gesunden Personen gemessen. CEL wurde in der Linse von Diabetikern in etwa gleich hoher Konzentration wie CML gefunden.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper ist geeignet, um CEL in Geweben und Gewebeextrakten nachzuweisen.
 
Positivkontrolle:Diabetischer Linsen-Katarakt
 
Anwendung:Der Antikörper arbeitet sehr gut im ELISA (0,1-1 µg/ml). Für die Immunhistochemie wird eine Arbeitskonzentration von 5-10 µg/ml empfohlen, abhängig von Inkubationszeit, Vorbehandlung und Sekundärreagenzien.
 
Lagerung:-20°C
 

Literatur:
1. Horiuchi S., Araki N., and Morino Y. (1991) Immunological approach to characterize advanced glycation end products of the Maillard reaction: Evidence for the presence of a common stucture. J. Biol. Chem. 266; 7329-7332.

2. McLellan AC, Thornalley PJ, Benn J, Sonksen PH (1994) Glyoxalase system in clinical diabetes mellitus and correlation with diabetic complications. Clinical Science 87: 21-29.

3. Ahmed MU, Brinkmann E, Degenhardt TP, Thorpe SR, Baynes JW (1997) Ne-(Carboxyethyl)lysine, a product of the chemical modification of proteins by methylglyoxal, increases with age in human lens proteins. Biochem J 324:565-570.

4. Degenhardt TP, Thorpe SR, Baynes JW (1998) Chemical modification of proteins by methylglyoxal. Cell Mol Biol 44:1139-1145.



Hinweise
BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste AGE

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de