Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > AGE

Art.-Nr.


CML024HRP: CML, N-Epsilon-(Carboxymethyl)-Lysin:HRPO



Preis: 800 € / 50 µg

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG2a
 
Klon:NF-1G
 
Form:konz. Lösung
 
Menge:50 µg
 
Konzentration:0,25 mg/ml
 
Arbeitskonzentration:0,1-1,0 µg/ml ELISA, 2 µg/ml IHC
 
Präsentation:Protein G affinitätsgereinigter Antikörper aus Ascites in stabilisiertem Puffer, enthält 50% Block Ace? (Casein-haltige Lösung, Dainippon Co.) und 0,1% ProClin? (Rohm & Haas) als Bakteriostatikum
 
Immunogen:N-Epsilon-(Carboxymethyl)-Lysin (CML) gekoppelt an KLH
 
Spezifität:Reaktion mit CML-HSA und freiem CML im competitiven ELISA
 
Allgemeines:Langzeit-Inkubation von Proteinen mit Glukose führt über Schiffsche Basen und Amadori-Umlagerungsprodukte zu "Advanced-Glycation-End Products" (AGE), die charakterisiert werden durch Fluoreszenzeigenschaften, braune Farbe, inter- und intramolekulare Quervernetzung. Immunologisch wurde AGE in der menschlichen Linse, in der Niere bei chronischer Nephropathie und Amyloidosis, in Arterienwänden bei Arteriosklerose und im Hirngewebe von Patienten mit Morbus Alzheimer nachgewiesen. N(Epsilon)-Carboxymethyl-Lysin wurde als eine wichtige Struktur von AGE identifiziert (Dunn et al., 1989). Oxidative Spaltung von Amadori-Produkten scheint ein Hauptweg der CML-Bildung in vivo zu sein. Neuere Untersuchungen zeigen, daß sowohl Lipid-Peroxidation als auch Glykoxidationen an der CML-Bildung in vivo beteiligt sind (Fu et al., 1996).
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper ist geeignet, um CML in Geweben und Gewebeextrakten nachzuweisen.
 
Anwendung:Der Antikörper arbeitet sehr gut im ELISA (0,1-1 µg/ml). Für die Immunhistochemie wird eine Arbeitskonzentration von 2-10 µg/ml empfohlen, abhängig von Inkubationszeit, Vorbehandlung und Sekundärreagenzien.
 
Lagerung:-20°C
 

Literatur:
1. Horiuchi S., Araki N., and Morino Y. (1991) Immunological approach to characterize advanced glycation end products of the Maillard reaction: Evidence for the presence of a common stucture. J. Biol. Chem. 266; 7329-7332.

2. Dunn J.A., Patrick J.S., Thorpe S.R., Baynes J.W. (1989): Oxidation of glycated proteins: age-dependent accumulation of N-epsilon-(carboxymethyl) lysine in lens proteins. Biochemistry. 28: 9464-9468.

3. Fu M.X., Requena J.R., Jenkins A.J., Lions T.J., Baynes J.W., Thorpe S.R. (1996): The advanced glycation end product, N-epsilon-(carboxymethyl) lysine, is a product of both lipid peroxidation and glycoxidation reactions. J.Biol.Chem.271: 9982-9986



Hinweise
BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste AGE

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de