Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


ME510: Melan-A / MART-1



Preis: 120 € / 5 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:A103
 
Form:gebrauchsfertig
 
Menge:5 ml
 
Arbeitskonzentration:gebrauchsfertig
 
Präsentation:Antikörperlösung in stabilisiertem Phosphatpuffer. Enthält 0,09 % Natriumazid**. Das Volumen ist ausreichend für min. 50 immunhistochemische Färbungen (100 µl Arbeitslösung/Test). Für Verdünnungen ist z.B. Antikörperverdünnungslösung Art.-Nr. PU002 geeignet.
 
Immunogen:Rekombinantes Melan-A Protein
 
Spezifität:20-22 kDA Melan-A Protein, keine Kreuzreaktivität mit MAGE-1 und Tyrosinase
 
Artspezifität:Mensch
 
Allgemeines:Melan-A ist ein Melanoma-spezifisches Antigen, das von zytotoxischen T-Zellen erkannt wird. Es wird von benignen Nevi und Melanomen exprimiert.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper A103 ist geeignet, um Melan-A Antigen (MART-1) in Zellen melanoischen Ursprungs nachzuweisen. Mit dem Antikörper werden metastasierende maligne Melanome zu 80 - 90% angefärbt (1, 6). Bei Melan-A-negativen Melanoma handelt es sich meist um spindelzellige oder desmoplastische Melanoma. Der Antikörper reagiert auch positiv mit Angiomyolipoma (4) und Steroidhormon-produzierenden Zellen der Nebenniere, des Ovars und der Hoden, insbesondere auch mit Karzinomen dieser Organe (6).
 
Positivkontrolle:Melanoma
 
Vorbehandlung:Vorbehandlung von Formalin-fixiertem Gewebe mit Demaskierungslösung G (Art.-Nr. DE007)
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden.
 
Inkubationszeit:60 min bei Raumtemperatur (od. 2-8°C über Nacht)
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch ABC- oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet.
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Jungbluth AA, Busam KJ, Gerald WL, Stockert E, Coplan KA, Iversen K, MacGregor DP, Old LJ, Chen YT. A103: An anti-melan-a monoclonal antibody for the detection of malignant melanoma in paraffin-embedded tissues. Am J Surg Pathol. 1998 May;22(5):595-602.

2.Berset M, Cerottini JP, Guggisberg D, Romero P, Burri F, Rimoldi D, Panizzon RG. Expression of Melan-A/MART-1 antigen as a prognostic factor in primary cutaneous melanoma. Int J Cancer. 2001 Jan 20;95(1):73-7.

3. Florell SR, Zone JJ, Gerwels JW. Basal cell carcinomas are populated by melanocytes and Langerhan's cells. Am J Dermatopathol. 2001 Feb;23(1):24-8.

4. Zavala-Pompa A, Folpe AL, Jimenez RE, Lim SD, Cohen C, Eble JN, Amin MB. Immunohistochemical study of microphthalmia transcription factor and tyrosinase in angiomyolipoma of the kidney, renal cell carcinoma, and renal and retroperitoneal sarcomas: comparative evaluation with traditional diagnostic markers. Am J Surg Pathol. 2001 Jan;25(1):65-70.

5. Schmuth M, Spotl L, Zelger B, Weinlich G, Zelger B. Clear cells in acral melanoma. Eur J Dermatol. 2001 Jan-Feb;11(1):21-4.



Hinweise
* Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de