Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > Forschung

Art.-Nr.


MUC104: Mucin-4





Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:1G8
 
Form:Gereinigtes Maus IgG in PBS, pH7.4, BSA, Na-Azid (0,1%)
 
Menge:0,2 ml
 
Arbeitskonzentration:1:50-1:200 (IHC Streptavidin / Biotinmethode)
 
Immunogen:Ratten ASPG-2 Zellinie
 
Spezifität:Mucin-4 Glykoprotein
 
Artspezifität:Mensch, Ratte, andere Spezies nicht untersucht
 
Allgemeines:Mucine sind eine Gruppe hochmolekularer Glykoproteine, die von Drüsenepithelien produziert und sezerniert werden. Sie dienen dem Schutz von Epithelien der Lunge, des Magen-Darmtraktes und des Urogenitalsystems. Bislang (1999) wurden 10 verschiedene Mucine bzw. M.-Varianten beschrieben, die ein charakteristisches Verteilungsmuster in den verschiedenen Organen bzw. Darmabschnitten aufweisen.
 
Spezielle Eigenschaften:Mucin-4 wird von einem Gen auf Chromosom 3q29 kodiert und als heterodimerer Komplex Sialomucin/Mucin-4 (SMC/MUC4) exprimiert. Möglicherweise spielt MUC4 eine protektive Rolle in einer Reihe von Epithelien, insbesondere Darm, Lunge, Geschlechtstrakt, Milchdrüsen. Reduzierte Expression wurde bei einigen Lungenkarzionomen (non-SCLC), hyperplastischen Colon-Polypen und bestimmten kolorektalen Adenomen. Überexpression wurde z.B. bei Progression von Mammakarzinom beobachtet, während in der nicht laktierenden Brust die MUC4-Produduktion reprimiert ist.
 
Positivkontrolle:normales Colon oder Colonkarzinom
 
Vorbehandlung:Bei Formaldehyd-Fixierung ist eine Demaskierung mit EDTA-Lösung 15 min im Dampfkochtopf zu empfehlen. Alternative: Demaskierungslösung G ( Art.-Nr. DE007).
 
Anwendung:Der Antikörper kann in der Immunhistochemie an Gefrier- und Paraffinschnitten verwendet werden.
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir den VECTASTAIN ABC AP Kit Maus IgG (Art.-Nr. AK-5002) oder den VECTASTAIN ABC Elite Kit Maus IgG (Art.-Nr. PK-6102). Bei Arbeiten an Rattengewebe wird ein Ratte-präabsorbierter Sekundärantikörper empfohlen, um unspezifische Reaktionen mit Ratten-Ig zu vermeiden (z.B. Art.-Nr. BA-2001).
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Biemer-Hüttmann A.-E., Walsh M.D., McGuckin M.A., Ajioka Y., Watanabe H., et al. (1999) Immunohistochemical staining patterns of MUC1, MUC2, MUC4, and MUC5AC Mucins in hyperplastic polyps, serrated adenomas, and traditional adenomas of the colorectum. J. Histochem. Cytochem., 47; 1039-1048.

2. Carraway KL, Price-Schiavi SA, Komatsu M, Jepson S, Perez A, Carraway CA. (2001) Muc4/sialomucin complex in the mammary gland and breast cancer. J Mammary Gland Biol Neoplasia ;6(3):323-337. Review.

3. Komatsu M, Jepson S, Arango ME, Carothers Carraway CA, Carraway KL. (2001) Muc4/sialomucin complex, an intramembrane modulator of ErbB2/HER2/Neu,potentiates primary tumor growth and suppresses apoptosis in a xenotransplanted tumor. Oncogene 20(4):461-470.

4. Komatsu M, Arango ME, Carraway KL. (2002) Synthesis and secretion of Muc4/sialomucin complex: implication of intracellular. Biochem. J. 368; 41-48.

5. Xing PX, Apostolopoulos V, Pietersz G, McKenzie IF. (2001) Anti-mucin monoclonal antibodies. Front. Biosci. 6; D1284-95.



 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste Forschung

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de