Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


AA500: Alpha-Actin, glattmuskulär (sma-1)



Preis: 140 € / 5 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG2a
 
Klon:1A4
 
Form:gebrauchsfertig
 
Menge:5 ml
 
Arbeitskonzentration:gebrauchsfertig
 
Präsentation:Antikörperlösung in stabilisiertem Phosphatpuffer. Enthält 0,09 % Natriumazid**. Das Volumen ist ausreichend für min. 50 immunhistochemische Färbungen (100 µl Arbeitslösung/Test). Für Verdünnungen ist z.B. Antikörperverdünnungslösung Art.-Nr. PU002 geeignet.
 
Immunogen:Synthetisches N-terminales Decapeptid von glattmuskulärem Alpha-Actin
 
Spezifität:Alpha-Actin, glattmuskulär
 
Artspezifität:Mensch und andere Wirbeltiere
 
Allgemeines:Bewegung von Zellen und Organismen ist auf die Interaktion der Zytoskelettproteine Actin und Myosin zurückzuführen. Bei Säugern und Vögeln wurden bisher sechs Isoformen von Actin charakterisiert, die unterschiedliche Gewebeverteilungen aufweisen.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper gegen glattmuskuläres Alpha-Actin ist in der Lage, Zellen glattmuskulären Ursprungs von solchen sarkomerischen Urprungs zu unterscheiden. Er reagiert gewöhnlich mit glatten Muskelzellen, Myoepithelien, Perizyten, sowie einigen Stromazellen in Darm, Brustgewebe, Ovarien und Testes. Der Antikörper 1A4 kann auch für die Abgrenzung gegen Fibroblasten-Actin (ß- und Gamma-Isoform) verwendet werden. Er reagiert kann aber auch mit Myofibroblasten bei Fibroblastischen Läsionen reagieren.
 
Positivkontrolle:Darm
 
Vorbehandlung:Keine Proteasebehandlung erforderlich, aber Demaskierung mit Citratpuffer oder Demaskierungslösung G kann das Ergebnis verbessern. Blockierung endogener Peroxidase mit 1% Wasserstoffperoxid empfohlen. Achtung! Endogene Alkalische Phosphatase des Darms läßt sich nicht mit Levamisol blockieren!
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden.
 
Inkubationszeit:60 min bei RT (od. 2-8°C über Nacht)
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch ABC- oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet.
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Skalli O, Ropraz P., Trzeciak A., Benzonana G., Gillessen D. Gabbiani G. (1986) A monoclonal antibody against alpha-smooth muscle actin: a new probe for smooth muscle differentiation. J. Cell Biol. 103; 2787-2796

2. Skalli O., Schürch W., Seemayer T., Lagacé R., Montandon D., Pittet B., et al. (1989) Myofibroblasts from diverse pathologic settings are heterogenous in their content of actin isoforms and intermediate filament proteins. Lab Invest. 60; 275-285

3. Rønnov-Jessen L., Van Deurs B., Celis J.E., and Petersen O.W. (1990) Smooth muscle differentiation in cultured human breast gland stromal cells. Lab. Invest. 63; 532-543

4. Hasegawa T., Hirose T., Kudo E., Abe J., and Hizawa K. (1990) Cytosteletal characteristics of myofibroblasts in benign and reactive fibroblastic lesions. Virch. Arch. (A) Pathol. Anat. 416; 375-382



Hinweise
** Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de