Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


AM505: Amyloid A



Preis: 190 € / 5 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG2a
 
Klon:mc1
 
Form:gebrauchsfertig
 
Menge:5 ml
 
Arbeitskonzentration:gebrauchsfertig
 
Präsentation:Antikörperlösung in stabilisiertem Phosphatpuffer. Enthält 0,09 % Natriumazid**. Das Volumen ist ausreichend für min. 50 immunhistochemische Färbungen (100 µl Arbeitslösung/Test). Für Verdünnungen ist z.B. Antikörperverdünnungslösung Art.-Nr. PU002 geeignet.
 
Immunogen:Gereinigtes Amyloid A konjugiert mit HRP und Kininogen
 
Spezifität:Humanes Amyloid Typ AA
 
Artspezifität:Mensch
 
Allgemeines:Amyloidosis beschreibt Krankheitszustände, bei denen fibrilläre Proteine extrazellulär abgelagert werden. Histologisch handelt es sich um eosinophile Ablagerungen, die fortschreitend parenchymatöses Gewebe verdrängen und mit der Zeit die Organfunktion lahmlegen können. Chronisch entzündliche Zuständen (Typ AA Amyloidosis) und Plasmazell-Dyscrasia (Typ AL Amyloidosis) sind am häufigsten. Im Zusammenhang mit Hämodialyse werden gehäuft Fälle von Amyloidosis des Typs B2M nachgewiesen.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper mc1 erkennt Amyloid Typ AA und kann zur Detektion der Proteinablagerungen (die bei HE Färbungen nicht ganz leicht zu sehen sind) und zur Unterscheidung von den Typen AL und B2M verwendet werden. Der Antikörper kann aus diesem Grunde auch beim Screening von Nieren- und Darmbiopsien eingesetzt werden.
 
Positivkontrolle:Niere mit Amyloid-Ablagerungen
 
Vorbehandlung:Keine Proteasebehandlung erforderlich! Blockierung endogener Peroxidase oder Alkalischer Phosphatase wird empfohlen.
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden.
 
Inkubationszeit:60 min bei RT (od. 2-8°C über Nacht)
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch ABC- oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet.
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Francis R.J. (1982) Amyloid. In: Theory and practice of histological techniques. Bancroft J.D. and Stevens A. eds. pp 155-179.

2. Linke R.P. (1984) Monoclonal antibodies against amyloid fibril protein AA. J. Histochem. Cytochem. 32(3); 322-328.

3. Donini U., Casanova S., Zucchelli P., et al. (1989) Immunoelectron microscopic classification of amyloid in renal biopsies. J. Histochem. Cytochem. 37(7); 1101-1106.



Hinweise
** Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de