Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


BR100: BrdU, Bromodesoxyuridin





Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:IIB5
 
Form:konz.
 
Menge:1 ml
 
Arbeitskonzentration:1:5 - 1:20
 
Präsentation:Antikörperlösung in stabilisiertem Phosphatpuffer. Enthält 0,09 % Natriumazid**. Das Volumen ist ausreichend für min. 100 immunhistochemische Färbungen (100 µl Arbeitslösung/Test). Für Verdünnungen ist z.B. Antikörperverdünnungslösung Art.-Nr. PU002 geeignet.
 
Immunogen:Bromodesoxyuridin BSA-konjugiert
 
Spezifität:Bromodesoxyuridin und Jododesoxyuridin in denaturierter Einzelstrang-DNA
 
Artspezifität:nicht zutreffend
 
Allgemeines:Bromodesoxyuridin (BrdU) ist ein künstliches Thymidinanalog, das von proliferierenden Zellen in den komplementären DNA-Strang eingebaut werden kann, wenn es solchen Zellen angeboten wird. Sog. Pulsmarkierung ermöglicht den Nachweis der S-Phase in der Mitose. Bei Zellkulturen ist BrdU in einer Endkonzentration von 10 µM über eine Dauer von 10 min gewöhnlich ausreichend für eine hinreichende Markierung der Zellen in vitro. Bei In-vivo-Experimenten ist normalerweise eine parenterale Applikation von 5 mg/kg effektiv. Ex-vivo-Markierung kleiner Gewebestücke kann mit Kulturmedium, das 10 µM BrdU enhält, durchgeführt werden.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Anti-BrdU-Antikörper IIB5 kann zum Nachweis von eingebautem BrdU oder IrdU in den Zellkern proliferierender Zellen verwendet werden.
 
Vorbehandlung:Paraffinschnitte werden nach Formaldehydfixierung und Paraffineinbettung mit Pepsin angedaut und mit Säure denaturiert. Gefriermaterial wird mit Alkohol fixiert und anschließend mit Säure denaturiert, um DNA-Einzelstränge zu erzeugen.
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden (2,3). Außerdem ist er für den Nachweis von BrdU-markierten Zellkernen in der Durchflußzytometrie verwendbar (1).
 
Inkubationszeit:60 min bei Raumtemperatur (od. 2-8°C über Nac
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser BioPrime Färbesystem Maus IgG (Ratte absorbiert) (Art.-Nr. DA007). Auf mögliche Kreuzreaktionen des Sekundärsystems spezieseigenen Immunglobulinen ist zu achten!
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Schutte B., et al. (1987) Studies with anti-Bromodeoxyuridine antibodies I. An improved method for the immunocytochemical detection of BrdU labelled nuclei using flow cytometry. Cytometry 8; 372-376.

2. Schutte B., et al. (1987) Studies with anti-Bromodeoxyuridine antibodies II. Simultaneous immunohistochemical detection of antigen expression and DNA synthesis by in vivo labelling of mouse intestinal mucosa. J. Histochem. Cytochem. 35(3); 371-374.

3. Schutte B., et al. (1987) Effect of tissue fixation on anti-Bromodeoxyuridine immunohistochemistry. J. Histochem. Cytochem. 35(11); 1343-1345.



Hinweise
* Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de