Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


CA102: Calcitonin



Preis: 380 € / 1 ml

Monoklonaler Antikörper

Herkunft:Kaninchen
 
Isotyp:IgG
 
Klon:SP17
 
Form:konz.
 
Menge:1 ml
 
Arbeitskonzentration:1:25-1:50
 

Medulläres Schilddrüsen-Ca; CA102, DAB, Hämatoxylin


Präsentation:Gereinigter Antikörper in PBS, BSA, Na-Azid 0,09%
 
Immunogen:Synthetisches , humanes Calcitonin AS 1-32
 
Spezifität:Humanes Calcitonin
 
Artspezifität:Mensch, Affe, Hund, Maus, Pferd, Ratte, Schaf, Schaf und Schwein
 
Allgemeines:Calcitonin, ein Peptidhormon von 32 AS Länge wird in den C-Zellen der Schilddrüse gebildet und ist für die Calcium-Homöostase und den Einbau von Calcium in den Knochen verantwortlich.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper, der spezifisch für humanes Calcitonin ist, kann verwendet werden, um C-Zellen der Schilddrüse zu identifizieren. Außerdem findet er Anwendung bei Untersuchungen von C-Zell-Hyperplasien und beim Nachweis von medullärem Schilddrüsenkarzinom, bei dem es überexprimiert wird.
 
Positivkontrolle:Schilddrüse, Medulläres Schilddrüsenkarzinom
 
Vorbehandlung:Verbesserte Nachweisreaktion durch Hitzedemaskierung. Bei der Blockierung endogener Peroxidase sollte daran gedacht werden, daß die Schilddrüse normalerweise viel Enzymaktivität enthält und eine sorgfältige Blockierung ratsam ist!
 
Anwendung:IHC (C,P)
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch ABC- oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet.
 
Lagerung:2-8°C
 
UniProt ID: P01258 CALC_HUMAN
 

Literatur:
1. Talerman A., Lindeman J., Kievit-Tyson P.A., et al. (1979) Demonstration of calcitonin and carcinoembryonic antigen (CEA) in medulary carcinoma of the thyroid (MCT) by immunoperoxidase technique. Histopathol. 3; 503-510.

2. Holm R., Nesland J.M., Attramadal A. et al. (1989) Null cell adenomas of the pituitary gland. An immunohistochmical study. J. Pathol. 153; 213-217.

3. Grunditz T., et al. (1986) Calcitonin gene-related peptide in thyroid nerve fibers and C-cells: effect on thyroid hormone secretion and response to hypercalcemia. Endocrinology 119; 2313-2324.

4. Luts A. et al. (1994) Calcitonin, CGRP and helodermin in endocrine cells of the developing rat lung. Regulatory Peptides 51; 121-129.



Hinweise
Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de