Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


CD68-5: CD68, Makrophagen



Preis: 260 € / 5 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG3, k
 
Klon:PG-M1
 
Form:gebrauchsfertig
 
Menge:5 ml
 
Arbeitskonzentration:gebrauchsfertig
 
Präsentation:Antikörperlösung in stabilisiertem Phosphatpuffer. Enthält 0,09 % Natriumazid**. Das Volumen ist ausreichend für min. 50 immunhistochemische Färbungen (100 µl Arbeitslösung/Test). Für Verdünnungen ist z.B. Antikörperverdünnungslösung Art.-Nr. PU002 geeignet.
 
Immunogen:Gaucher-Zellen
 
Spezifität:CD68 Transmembran-Glykoprotein MW 110 kDa, lokalisiert in Makrophagen
 
Artspezifität:Mensch
 
Allgemeines:CD68 ist ein Transmembran-Antigen, das hauptsächlich in Lysosomen lokalisiert ist. Es gehört zur Familie der LAMP Glykoproteine, die am lysosomalen Transport bzw. der Endozytose beteiligt sind. Die genaue Funktion des CD68-Moleküls ist nicht bekannt.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper (PG-M1) ist geeignet, um Gewebemakrophagen incl. Kupfferzellen und Milz-Makrophagen zu markieren. Unter den CD68-Markern wird er als einer der spezifischsten Antikörper angesehen, da er myeloide Vorläuferzellen, Granulozyten und Dendritische Zellen nicht anfärbt. Bei myelomonozytären Leukämien werden nur die Typen M4 und M5 erfaßt, während M1 - M3, M6 und M7 nicht gefärbt werden.
 
Positivkontrolle:Tonsille
 
Vorbehandlung:Vorbehandlung mit Demaskierungslösung C (Art.-Nr. DE000), E (Art.-Nr. DE006) oder G (Art.-Nr. DE007) bei 96-100° Celsius; eine Demaskierung mit Pronase oder Proteinase K ist ebenfalls möglich.
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden. Optimale Bedingungen sind vom verwendeten Sekundärsystem, Fixierung und Demaskierung abhängig und sollten in jedem Labor erprobt werden!
 
Inkubationszeit:60 min bei RT (od. 2-8°C über Nacht)
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch ABC- oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet. Auf die Blockierung endogener Peroxidasen ist jedoch besonders zu achten.
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Fukuda M. (1991) Lysosomal membrane glycoproteins. Structure, biosynthesis, and intracellular trafficing. J. Biol. Chem. 266; 21327-21330.

2. Holness C.I. and Simmons D.L. (1993) Molecular cloning of CD68, a human macrophage marker related to lysosomal glycoproteins. Blood 81; 1607-1613.

3. Falini B. Flenghi L., Pileri S., Gambacorta M., Bigerna B., Durkop H., et al. (1993) PG-M1: a new monoclonal antibody directed against a fixative resistant epitope on the macrophage-restricted form of the CD68 molecule. Am. J. Pathol. 142; 1359-1372.

4. Falini B. Flenghi L., Pileri S., Stein H., Dürkop H., Pasqualucci L., et al. M15.1 PG-M1, a new mAb directed against a fixative-resitant, macrophage-restricted epitope of the CD68 molecule. In: Schlossman et al.eds. Leucocyte Typing V. White Cell Differentiation Antigens. Oxford University Press 1995 pp 928-930.



Hinweise
* Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de