Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


CD68KP1-0.5: CD68 (KP1) Makrophagen, human



Preis: 300 € / 0,5 ml

Monoklonaler Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:KP1
 
Form:konz.
 
Menge:0,5 ml
 
Arbeitskonzentration:1:100-1:200
 
Präsentation:Gereinigter Antikörper in PBS mit 0,2% BSA und 15 mM Natriumazid**
 
Immunogen:Subzelluläre Fraktion humaner alveolärer Makrophagen
 
Spezifität:CD68 Transmembran-Glykoprotein MW 110 kDa, lokalisiert in Makrophagen/Granulozyten
 
Artspezifität:Mensch, Affe, Katze und Ratte. Reagiert nicht mit Schwein, Hund und Huhn.
 
Allgemeines:CD68 ist ein Transmembran-Antigen, das hauptsächlich in Lysosomen lokalisiert ist. Es gehört zur Familie der LAMP Glykoproteine, die am lysosomalen Transport bzw. der Endozytose beteiligt sind. Die genaue Funktion des CD68-Moleküls ist nicht bekannt.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper (KP1) ist geeignet, um Monocyten und die Gewebemakrophagen z.B. in der Lamina Propria des Darms, den Lungenalveolen und im Knochenmark, sowie Kupfferzellen und Milz-Makrophagen zu markieren. KP1 reagiert mit myeloischen Vorläuferzellen, peripheren Blut-Granulozyten und mit plasmazytoiden T-Zellen (vermutlich aus Monozyten/Makrophagen-System). Der Antikörper zeigt eine starke granuläre, zytoplasmatische Färbung bei chronischer und akuter myeloischer Leukämie, als auch bei den wenigen Fällen der echten histiozytischen Neoplasie. Lymphoide Tumore werden normalerweise nicht angefärbt.
 
Positivkontrolle:Tonsille, Lymphknoten, Milz
 
Vorbehandlung:Vorbehandlung mit Demaskierungslösung C (Art.-Nr. DE000), E (Art.-Nr. DE006) oder G (Art.-Nr. DE007) bei 96-100° Celsius; eine Demaskierung mit Pronase (Demaskierungslösung P, Art.-Nr. DE110) oder Proteinase K ist ebenfalls möglich.
 
Anwendung:IHC(C,P)
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch VECTASTAIN Elite ABC (Art. Nr. PK-6102) oder ABC AP (Art. Nr. AK-5002) oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet. Auf die Blockierung endogener Peroxidasen ist jedoch besonders zu achten.
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Fukuda M. (1991) Lysosomal membrane glycoproteins. Structure, biosynthesis, and intracellular trafficing. J. Biol. Chem. 266; 21327-21330.


2. Holness C.I. and Simmons D.L. (1993) Molecular cloning of CD68, a human macrophage marker related to lysosomal glycoproteins. Blood 81; 1607-1613.

3. Pulford KAF, Rigney EM, Micklem KJ, Jones M, Stross WP, Gatter KC, et al. (1989) KP1: a new monoclonal antibody that detects a monocyte/macrophage associated antigen in routinely processed tissue sections. J Clin Pathol;42:414-21.


4. Warnke RA, Pulford KAF, Pallesen G, Ralfkiaer E, Brown DC, Gatter KC, et al. (1989) Diagnosis of myelomonocytic and macrophage neoplasms in routinely processed tissue biopsies with monoclonal antibody KP1. Am J Pathol;135:1089-95.




Hinweise
* BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

** Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsorgt werden.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de