Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


IG515: Lambda-Kette



Preis: 100 € / 5 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG2a
 
Klon:HP-6054
 
Form:gebrauchsfertig
 
Menge:5 ml
 
Arbeitskonzentration:gebrauchsfertig
 
Präsentation:Antikörperlösung in stabilisiertem Phosphatpuffer. Enthält 0,09 % Natriumazid**. Das Volumen ist ausreichend für min. 50 immunhistochemische Färbungen (100 µl Arbeitslösung/Test). Für Verdünnungen ist z.B. Antikörperverdünnungslösung Art.-Nr. PU002 geeignet.
 
Immunogen:Gereinigtes humanes Myeloma-IgG:Polyaminostyrol
 
Spezifität:Gebundene und freie Lambda-kette humaner Immunglobuline; keine Kreuzreaktion mit Kappa-Ketten
 
Artspezifität:Mensch
 
Allgemeines:Immunglobuline setzen sich aus schweren und leichten Ketten zusammen, wobei Kappa- und Lambda- leichte Ketten unterschieden werden. Beim Menschen sind ca.365% der leichten Ketten Lambda-Ketten. Bei Gammopathien können diese Ketten auch in ungewöhnlich hoher Konzentration als freie Lambda-Ketten auftreten.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper kann verwendet werden, um Abnormalitäten der Immunglobulinproduktion, z.B. monoklonale Gammopathien, mit erhöhter Produktion freier oder gebundener Lambda-Ketten zu erfassen. Dabei ist eine Unterscheidung von Gammopathien mit Kappa-Ketten-Produktion oder Produktion der schweren Ketten von Bedeutung. Der Antikörper färbt B-Zellen in lymphoidalem Gewebe, periphere B-Zellen sowie Plasmazellen (insbesondere in Formaldehyd-fixiertem Gewebe). Sternberg-Reed-Zellen werden gefärbt, wenn sie exogenes Ig absorbiert haben. Der Antikörper kann hilfreich sein, die monoklonale Natur lymphoidaler Neoplasmen zu erkennen.
 
Positivkontrolle:Tonsille
 
Vorbehandlung:Proteolytische Vorbehandlung des Gewebes mit 0,1% Pronase (Demaskierungslösung P, Art. DE110) wird empfohlen.
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden. Bei der Färbung von Kryostatmaterial wird eine Fixierung der Gewebeschnitte mit 2% Formaldehyd (10 min) empfohlen, um eine Diffusion des Antigens zu verhindern. Weitere Anwendungsmöglichkeiten: ELISA, Westernblot
 
Inkubationszeit:60 min bei Raumtemperatur (od. 2-8°C über Nac
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch ABC- oder vergleichbar empfindliche Systeme sind geeignet.
 
Lagerung:2-8°C
 



Hinweise
* Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de