Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > BioPrime Antikörper

Art.-Nr.


MAM001-0.5: Mammaglobin (304-1A5)



Preis: 430 € / 0,5 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:304-1A5
 
Form:konz. Lösung
 
Menge:0,5 ml
 
Konzentration:50 µg/ml
 
Arbeitskonzentration:1 µg/ml (IHC)
 

Mammaglobin in Sentinel-Lymphknoten bei metastasierendem Mammakarzinom



Mammaglobin überexprimiert bei Mammakarzinom in situ (DAB/Hämatoxylin)


Präsentation:Affinitätsgereinigter Antikörper in PBS, BSA, Na-Azid (0,09%). Menge ausreichend für ca. 250 Färbungen
 
Immunogen:Rekombinantes Mammaglobin A, Gesamtsequenz (93 AS)
 
Spezifität:Humanes Mammaglobin (Mammaglobin A) (10 kDa), keine Kreuzreaktion mit Lipophilin B und Lipophilin C (Mammaglobin B)
 
Artspezifität:Mensch, Rhesusaffe
 
Allgemeines:Mammaglobin ist ein Brustdrüsen-assoziiertes Glykoprotein, das mit der Familie der Secretoglobine (hum. Uteroglobin und Lipophilin) verwandt ist. Anders als bei den anderen Familienmitglieder der Secretoglobine ist die mRNA weitgehend Mamma-spezifisch (Ausnahme Haut). Mammaglobin kommt sowohl in gesundem als auch in malignem Mammagewebe nachgewiesen werden. Es hat sich aber hauptsächlich als ein sehr sensitiver Marker für okkulte Mammakarziomzellen in Sentinel-Lymphknoten und in peripherem Blut erwiesen (Watson MA et al., 1999). Bei der Immunhistochemie an Paraffinschnitten war die Sensitivität von Mammaglobinnachweisen für Brustkrebs durchschnittlich >80% (Fanger et al., 2002; Han et al., 2003).
 
Spezielle Eigenschaften:Detektion von metastasierendem Mammakarzinom, Differentialdiagnose von Lymphknotenmetastasen
 
Positivkontrolle:Mammakarzinom, Haut (ekkrine Schweißdrüsen)
 
Vorbehandlung:Vorbehandlung von Formalin-fixiertem Gewebe mit Demaskierungslösung C, (Art.-Nr. DE000), E (Art.-Nr. DE006) oder G (Art.-Nr. DE007) 15 - 20 min im Damfkochtopf oder in der Mikrowelle
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffinmaterial nach Antigendemaskierung eingesetzt werden. Er reagiert nur mit denaturiertem Mammaglobin und ist nicht für den Nachweis des Proteins im Serum geeignet.
 
Sekundärreagenzien:BioLogo Färbekit Maus IgG Art.-Nr. DA007 oder VECTASTAIN ABC Maus IgG oder ImmPRESS Maus IgG Kits
 
Lagerung:2-8°C , Aliquots bei -20°C
 

Literatur:
1. Watson MA, Dintzis S, Darrow CM, Voss LE, DiPersio J, Jensen R, Fleming TP. Mammaglobin expression in primary, metastatic, and occult breast cancer. Cancer Res. 1999 Jul 1;59(13):3028-31.

2. Fanger GR, Houghton RL, Retter MW, Hendrickson RC, Babcook J, Dillon DC,Durham MD, Reynolds LD, Johnson JC, Carter D, Fleming TP, Roche PC, Persing DH, Reed SG. Detection of mammaglobin in the sera of patients with breast cancer. Tumour Biol. 2002 Jul-Aug;23(4):212-21.

3. Han JH, Kang Y, Shin HC, Kim HS, Kang YM, Kim YB, Oh SY. Mammaglobin expression in lymph nodes is an important marker of metastatic breast carcinoma. Arch Pathol Lab Med. 2003 Oct;127(10):1330-4.

4. Gillanders WE, Mikhitarian K, Hebert R, et al. Molecular detection of micrometastatic breast cancer in histopathology-negative axillary lymph nodes correlates with traditional predictors of prognosis: an interim analysis of a prospective multi-institutional cohort study. Ann Surg. 2004 Jun;239(6):828-37; discussion 837-40.



Hinweise
* Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste BioPrime Antikörper

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de