Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > ECM

Art.-Nr.


CO23311-0.1: Procollagen Typ III, human (Rind)



Preis: 250 € / 0,1 ml

Polyklonale Antikörper

Herkunft:Kaninchen
 
Isotyp:Ig
 
Klon:polyklonal
 
Form:gereinigt, lyophil.
 
Menge:0,1 ml
 
Rekonstitution:Rekonstitution mit 0,1 ml aqua dest., weitere Verdünnung mit Antikörperverdünnungslösung, z.B. Art.-Nr. PU002
 
Konzentration:ca. 1 mg/ml
 
Arbeitskonzentration:Siehe Anwendungen
 
Präsentation:Affinitätsgereinigter Antikörper, lyophil. aus PBS ohne Zusatz von BSA und Konservierungsmittel!
 
Immunogen:Gereinigtes Procollagen Typ III nach Abspaltung von C-terminalem PIIICP
 
Spezifität:Humanes und bovines Procollagen Typ III 100%, humanes und bovines Pro-Collagen Typ I und Collagen Typ I <0,1% im RIA bei Verdünnung 1:200.
 
Artspezifität:Mensch, Rind (Schwein)
 
Allgemeines:Collagene bestehen aus einer Familie hoch spezialisierter Glykoproteine, von denen bisher mindestens 16 genetisch distinkte Typen (kodiert von 30 verschiedenen Genen) mit sehr komplexen Strukturen bekannt sind. Die basale Einheit eines Collagens besteht aus einer Tripelhelix von drei gleichen oder unterschiedlichen Alpha-Ketten. Hauptbestandteile der Aminosäureketten sind Glycin, Prolin und Hydroxprolin. Außerdem treten Lysin und Hydroxylysin regelmäßig auf, was für die Quervernetzung der Proteinstränge und für die Glykosylierung der Moleküle von Bedeutung ist. Unterschiedliche Zusammensetzung der Alpha-Ketten und unterschiedliche Glykosylierung macht eine grpße Vielfalt von Collagenen in den verschiedenen Geweben aus.
 
Positivkontrolle:Humane oder bovine Haut und Leber
 
Vorbehandlung:Nach Entparaffinierung Vorbehandlung von Gewebeschnitten mit 0,2% Hyaluronidase (ca. 300 U/mg; z. B. Art.-Nr. HYA02-50) in TBS 15 min bei 37 Grad Celsius, anschließend Blockierung unspezifischer Bindung mit Blockierungsserum oder 3% BSA in TBS und ggf. Blockierung endogener Peroxidase mit 1% Wasserstoffperoxid in TBS.
 
Anwendung:Der Antikörper ist sowohl auf Gefrier- als auch Paraffinschnitten anwendbar. Arbeitsverdünnung abhängig von Sekundärreagenzien (1:40 indirekte Immunfluoreszenz an Gefrierschnitten)IHC(P) 1:500 an humanem und bovinem Gewebe (Leber, Haut). Weitere Applikationen RIA und ELISA.
 
Inkubationszeit:60 min bei RT oder über Nacht bei 2-8°C
 
Sekundärreagenzien:Anti-Kaninchen IgG-Konjugate, z.B. Anti-Kaninchen IgG:Biotin (Art.-Nr. BA-1000)
 
Lagerung:2 - 8°C oder aliquotiert bei -20°C.
 

Literatur:
1. Desmoulière A., Darby I., Monte Alto Costa A., Raccurt M., Tuchweber B., Sommer P., Gabbiani G. (1997) Extracellular Matrix Deposition, lysyl oxidase expression, and myofibroblastic differentiation during the initial stages of cholestatic fibrosis in the rat. Lab Invest. 76(6):765-78


2. Gindre D., Peyrol S., Raccurt M., Sommer P., Loire. R., Grimaud J.A., Cordier J.F. (1995) Fibrosing vasculitis in Wegener's granulomatosis : ultrastructural and immunohistochemical analysis of the vascular lesions. Virchows Arch. 427, 385-393


3. Trinchet J.C., Hartmann D.J., Pateron D., Munz-Gotheil C., Callard P., Ville G., Beaugrand M. (1992) Serum type I collagen and N-terminal peptide of type III procollagen in patients with alcoholic liver disease: relationship to liver histology. Alcohol Clin Exp Res. 16(2):342-6




Hinweise
BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste ECM

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de