Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > Forschung

Art.-Nr.


HE100-BX: HEA 125, Epithelspezifisches Glykoprotein, Egp34 - EpCAM, CD326



Preis: Anfrage € / 1 mg Azid-frei

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:HEA125
 
Form:flüssig, konz.
 
Menge:1 mg Azid-frei
 
Konzentration:chargenabhängig
 
Arbeitskonzentration:Verdünnung 1:200-1:1000
 

Prostatakarzinom (Paraffinschnitt) gefärbt mit HEA125, Fast Red und Hämatoxylin. Foto I. Bayer


Präsentation:Gereinigter Antikörper in Phosphatpuffer ohne Zusatz von BSA und Konservierungsmittel
 
Immunogen:Lebende HT-29 humane Kolonkarzinom-Zellinie
 
Spezifität:34 kD Epithelspezifisches Membran-Glykoprotein HEA 125
 
Artspezifität:Mensch
 
Allgemeines:Epithelzellen exprimieren eine Reihe charakteristischer Proteine und Glykoproteine, wie z.B. Cytokeratine, Epitheliales Membranantigen oder Epithelspezifisches Glykoprotein Egp34 (HEA125). Der monoklonale Antikörper HEA125, der durch Immunisierung mit einer Kolonkarzinom-Zellinie erzeugt wurde, zeigt ein breites Reaktionsspektrum mit einer Vielzahl humaner Epithelien und von Epithelien abgeleiteten Tumoren. Er reagiert nicht mit epidermalen Keratinozyten, Parietalzellen, Hepatozyten, Thymus-Rindenepithel, Myoepithelien und nicht-epithelialen Geweben.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper HEA 125 reagiert intensiv mit allen getesteten Karzinomen (Darm, Magen, Pankreas, Leber, Lunge, Mamma, Ovar, Schilddrüse, Niere, Harnblase, Prostata incl. einiger anaplastischer, diffus infiltrierender Karzinome) und Metastasen der genannten Karzinome. Plattenepithelkarzinome werden in der Regel weniger intensiv angefärbt als Adenokarzinome. Der Antikörper ist verwendbar zur Unterscheidung von Karzinom und Nicht-Karzinom. Keratinisierende Bereiche einer Tumormasse ebenso wie Sarkoma, Lymphoma, Melanoma und neurogene Tumoren werden nicht gefärbt.
 
Positivkontrolle:Appendix
 
Vorbehandlung:Zur Vorbehandlung von Paraffinschnitten wird Demaskierungslösung P (0,1% Pronase) oder Demaskierungslösung C (Art.-Nr. DE000) empfohlen.
 
Anwendung:Der Antikörper kann auf Paraffin- oder Kryostatmaterial eingesetzt werden sowie im Westernblot und in der Durchlußzytometrie. Die Azidfreie Form ist für Konjugationen an Biotin Kunststoffe und Fluorochrome geeignet.
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenzien empfehlen wir die Anwendung von Immunperoxidase-Systemen, wie z.B. unser Universal-Färbesystem DAB (Art.-Nr. DA005) oder AEC (Art.-Nr. AE005), aber auch andere Färbesysteme wie ABC oder APAAP sind geeignet. Bei Darmepithelien sollte berücksichtigt werden, daß endogene Alkalische Phoshatasen nicht mit Levamisol blockiert werden können.
 
Lagerung:-20°C
 

Literatur:
1. Moldenhauer G., Momburg F., Möller P., Schwartz, and Hämmerling G.J. (1987) Epithelium-specific surface glycoprotein of Mr 34,000 is a widely distributed human carcinoma marker. Br. J. Cancer 56; 714-721.

2. Momburg F., Moldenhauer G., Hämmerling G.J., and Möller F. (1987) Immunohistochemical study of the expression of a Mr 34,000 human epithelium-specific surface glycoprotein in normal and malignant tissues. Cancer Research 47; 2883-2891.

3. Simon B., Podolsky, D.K., Moldenhauer G., Isselbacher K.J., Gattoni-Celli, S., and Brand S.J. (1990) Epithelial glykoprotein is a member of a family of epithelial cell surface antigens homologous to nidogen, a matrix adhesion protein. Proc. Natl., Acad. Sci. USA 87; 2755 ff.

4. Kemmner W., Moldenhauer G., Schlag P., and Brossmer R. (1992) Separation of tumor cells from a suspension of dissociated human colorectal carcinoma tissue by means of monoclonal antibody-coated magnetic beads. J. Immunol. Methods 147; 197-200.



 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste Forschung

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de