Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > Forschung

Art.-Nr.


MSH2002: MSH2, Mismatch Repair Protein 2 (FE11)



Preis: 510 € / 100 µg

Monoklonaler Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:FE11
 
Form:konz.
 
Menge:100 µg
 
Konzentration:1 mg/ml
 
Präsentation:Protein G-gereinigter Antikörper in Pufferlösung mit 0,1 M Tris-Glycin (pH 7,4), 150 mM NaCl und 0,05 % Na-Azid**
 
Immunogen:Rekombinantes Protein entsprechend dem C-Terminus von humanem MSH2
 
Spezifität:C-Terminus von humanem MSH2 Protein
 
Artspezifität:Mensch, andere Spezies nicht getestet
 
Allgemeines:Das MSH2-Gen ist eines von 4 bekannten Genen, die für DNA-Reparatur-Proteine (Mismatch Repair Protein, MMR) kodieren. Sie sind für die Reparatur von DNA-Schäden verantwortlich, die bei Fehlern während der Replikation auftreten. Mutationen im MSH2-Gen sind mitverantwortlich für das Auftreten von Mikrosatelliten-Instabilitäten bei kolorektalen Karzinomen und anderen Tumoren. Keimbahnmutationen des MSH2-Gens sind zu ca. 50% verantwortlich für erblich bedingtes nicht-polypöses Kolonkarzinom (HNPCC).
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper Klon FE11 ist gut geeignet, um MSH2 in normalen (und karzinomatösem) Gewebe oder Gewebeextrakten nachzuweisen. Fehlende Expression von MSH2 in der Immunhistochemie kann bei der Suche nach MMR- Mutationen in Tumorgeweben eingesetzt und als Pre-Screening verwendet werden.
 
Positivkontrolle:HTC116 oder SW-480-Zellen oder Kolongewebe
 
Vorbehandlung:Paraffinschnitte müssen mit HIER (Demaskierungslösung C, Art.-Nr. DE000) oder Proteinase K vorbehandelt werden.
 
Anwendung:IHC (C,P) (2 µg/ml), IB (0,2 µg/ml), IP (1 µg/ml), IF, WB (1 µg/ml)
 
Sekundärreagenzien:Anti-Maus IgG-Konjugate, biotinyliert (Art.-Nr. BA-2000 od. BA-2001), HRPO (Art.-Nr. PI-2000) FITC (Art.-Nr. FI-2000 oder FI-2001) oder VECTOR ImmPress Maus Ig Polymerkit (Art.-Nr. MP-7402)
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Leach FS, Polyak K, Burrell M, Johnson KA, Hill D, Dunlop MG, Wyllie AH, Peltomaki P, de la Chapelle A, Hamilton SR, Kinzler KW, Vogelstein B. Expression of the human mismatch repair gene hMSH2 in normal and neoplastic tissues. Cancer Res. 1996 Jan 15;56(2):235-40.


2. Thibodeau SN, French AJ, Roche PC, Cunningham JM, Tester DJ, Lindor NM, Moslein G, Baker SM, Liskay RM, Burgart LJ, Honchel R, Halling KC Altered expression of hMSH2 and hMLH1 in tumors with microsatellite instability and genetic alterations in mismatch repair genes. Cancer Res. 1996 Nov 1;56(21):4836-40.




Hinweise
* BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.


** Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsorgt werden.


 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste Forschung

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de