Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > Forschung

Art.-Nr.


NC100: N-CAM, Neuronal Cell Adhesion Molecule



Preis: 360 € / 1 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:RNL-1
 
Form:konz.
 
Menge:1 ml
 
Arbeitskonzentration:Verdünnung für IHC (Gefrierschnitte) 1:10-1:25
 
Präsentation:Zellkulturüberstand mit Zusatz von Natriumazid 0,09%
 
Immunogen:NCI-H82 Zellpräparation
 
Spezifität:Extrazelluläre Domäne des N-CAM-Moleküls (200, 100 und 25-27 kDa Proteine von NCI-H82 SCLC Zelllinie im Westernblot)
 
Artspezifität:Mensch, Kreuzreaktion mit Affe, Rind und Kaninchen, keine Reaktion mit Huhn, Hamster und Ratte
 
Allgemeines:N-CAM ist ein Antigen, das charakteristisch ist für Zellen neuroektodermalen Ursprungs. Im Blut wird es vor allem auf NK-Zellen (CD56) gefunden. Es handelt sich um ein stark glykosyliertes Trans-Membranprotein. Auf dem 3. Internationalen Workshop für Lungentumore und Differenzierungsantigene (Zürich 1993) wurde N-CAM den Cluster 1-Antigenen bei Lungenkarzinomen (SCLC) zugeordnet.
 
Spezielle Eigenschaften:Der Antikörper RNL-1 zeigt eine starke N-CAM-Expression an auf Zellen des Kleinzelligen Lungenkarzinoms (SCLC), auf Neuroblastomen, Nerven, Leydigzellen, Schilddrüsenepithel und parafollikulären Zellen, Pankreasinselzellen, Nebennierenrinde und -mark, Hypophyse. Wenig differenzierte squamöse Lungentumore können RNL-1-positiv sein, während Adenokarzinome der Lunge negativ sind. Der Antikörper kann zur Differentialdiagnose von Lungenkarzinomen herangezogen werden.
 
Positivkontrolle:Pankreasinselgewebe oder NN-Mark
 
Vorbehandlung:
 
Anwendung:Die Verwendbarkeit des Antikörpers auf Formalin-fixiertem Paraffinmaterial ist nicht gesichert, kann aber nach Vorbehandlung mit Demaskierungslösung G (BioLogo Art.-Nr. DE007) versucht werden. Glutaraldehydfixierung für EM ist möglich (Broers et al. 1991).
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenz empfehlen wir ein empfindliches Nachweissystem wie z.B. VECTASTAIN Elite ABC Maus IgG (VECTOR/BioLogo Art.-Nr. PK-6102) oder VECTASTAIN Elite Universal ABC Kit (PK-6200 und PK-7200) in Kombination mit DAB-Substratkit SK-4100 oder NovaRed Substratkit SK-4800.
 
Lagerung:2-8°C oder Aliquots bei -20°C
 

Literatur:
1. Broers V.J.L., Mijnheere E.P., Rot M.K., Schaart G. Sijlmans A., Boerman O.C., and Raaemaekers F.C.S. (1991) Novel antigens charakteristic of neuroendocrine malignancies. Cancer 67,3; 619-633.

2. Boerman O.C., Mijnheere E.P., Broers J.L.V., Vooijs G.P., and Ramaekers F.C.S. (1991) Biodistribution of a monoclonal antibody (RNL-1) against the neural cell adhesion molecule (NCAM) in athymic mice bearing human small-cell lung-cancer xenografts. Int. J. Cancer 48; 457-462.

3. Stahel R.A., Gilks W.R., Schenker Th., and Gerardy-Schahn R. (1995) NK3.1 Third International Workshop on Lung Tumour and Differentiation Antigens: summary and report on NCAM studies. In: Leucocyte Typing V. Schlossman S.F. et al. eds. Oxford University Press, Oxford, N.Y. Tokyo.



 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste Forschung

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de