Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > Forschung

Art.-Nr.


SPB001: Surfactant Protein B-Precursor (Pro-SP-B)



Preis: 380 € / 1 ml

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG2a
 
Klon:SPB01 (1-2-A5-9)
 
Form:konz.
 
Menge:1 ml
 
Konzentration:50 µg/ml
 
Arbeitskonzentration:2-4 µg/ml
 
Präsentation:Gereinigter Antikörper in PBS, BSA, Natriumazid 0,09%
 
Immunogen:Rekombinantes Pro-Surfactant Protein B
 
Spezifität:Pro-Surfactant Protein B, keine Reaktivität mit reifem SPB
 
Artspezifität:Mensch, Ratte, andere Spezies nicht getestet
 
Allgemeines:Lungen-Surfactant ist ein komplexes Gemisch aus Phospholipiden und Proteinen, das von Typ II Alveolarzellen sezerniert wird, um die Oberflächenspannung in den Luftwegen zu reduzieren und eine reibungslose Ventilation zu ermöglichen. Bisher wurden 4 verschiedene Proteine isoliert und als Surfactant-Proteine A, B, C und D definiert: SP-A und SP-D sind collagene Kohlenhydrat-bindende Proteine, SP-B und SP-C sind nicht-collagene Proteine.
 
Spezielle Eigenschaften:SP-B wird in Adenokarzinomen der Lunge exprimiert mit acinärem, papillärem, brochio-alveolarem und solidem Wachstumsmuster. Plattenepithelkarzinome, großzellige Karzinome der Lunge und nicht-pulmonare Karzinome exprimieren SP-B nicht. Pro-SP-B wird im Golgiapparat glykosyliert und wird durch carboxyterminale und aminoterminale Proteolyse durch Endo-Proteasen zum reifen SP-B umgewandelt.
 
Positivkontrolle:Lungen-Adenokarzinom
 
Vorbehandlung:Formaldehydfixiertes Material benötigt eine Demaskierung bei 90-100°C, z.B. mit 10 mM Citratpuffer, pH 6 für 10-20 min.
 
Anwendung:IHC (C,P)
 
Sekundärreagenzien:Anti-Maus IgG-Konjugate, biotinyliert (Art.-Nr. BA-2000 od. BA-2001), HRPO (Art.-Nr. PI-2000) FITC (Art.-Nr. FI-2000 oder FI-2001)
 
Lagerung:2-8°C
 

Literatur:
1. Zhou L., Lim L., Costa R.H., and Whitsett J.A. (1996) Thyroid transcription factor-1, hepatocyte nuclear factor-3beta, surfactant protein B, C, and Clara cell secretory protein in developing mouse lung. J. Histochem. And Cytochem. 44(10);1183-1193.

2. Khoor A. ; Whitsett J. A. ; Stahlman M. T. ; Olson S. J. ; Cagle P. T. (1999) Utility of surfactant protein B precursor and thyroid transcription factor 1 in differentiating adenocarcinoma of the lung from malignant mesothelioma Human pathology 30(6);695-700.

3. Korimilli A., Gonzales L.W., and Guttentag S.H. (2000) Intracellular Localization of Processing Events in Human Surfactant Protein B Biosynthesis* J Biol Chem, 275(12); 8672-8679.

4. Kolla V., Gonzales L.W., Gonzales J., Wang P., Angampalli S., Feinstein S.I., and Ballard P. L. (2007) Thyroid Transcription Factor in Differentiating Type II Cells: Regulation, Isoforms, and Target Genes Am. J. Respir. Cell Mol. Biol.36(2): 213 - 225.



Hinweise
* Das Konservierungsmittel Natriumazid ist gesundheitsgefährdend und sollte trotz der niedrigen Konzentration sorgfältig gehandhabt und entsprechend den regionalen Vorschriften entsorgt werden.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste Forschung

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de