Home|über BioLogo|Bestellen|Kontakt|Hilfe|News|AGB|Sitemap |English
   Registrieren
line
logo

Antikörper - rekombinante Proteine - Färbereagenzien


für Biologie und Medizin - Beratung · Entwicklung · Herstellung · Vertrieb
line
Produktsuche:
line
Produkte:
line
AGE
line
BioPrime Antikörper
line
BioPrime Färbereagenzien
line
BioPrime Zubehör
line
ECM
line
ELISA
line
Enzyme
line
Forschung
line
Proteine & Peptide
line
VECTOR Reagenzien
line
  Datenblatt ausdrucken   warenkorb_large (1K) in den Warenkorb legen

Produkte > Forschung

Art.-Nr.


VEGR201-B: VEGFR-2 (KDR) , human, biotinyliert



Preis: 340 € / 50 µg

Monoklonale Antikörper

Herkunft:Maus
 
Isotyp:IgG1
 
Klon:4H3
 
Form:Lyophilisat
 
Menge:50 µg
 
Arbeitskonzentration:ELISA 1-15 µg/ml; FACS 2-5 µg/ml
 
Präsentation:Protein G gereinigter Antikörper, biotinyliert, aus TRIS/HCl-Puffer 0.1 M, 0,2 M NaCl, 0,02% NaN3, pH 7.4 lyophilisiert
 
Immunogen:Rekombinantes humanes KDR-Protein 110 kDa extrazelluläre Domäne des VEGFR-2
 
Spezifität:Humaner VEGFR-2/KDR
 
Artspezifität:Mensch, Kreuzreaktivität mit anderen Spezies nicht getestet
 
Allgemeines:VEGFs (Vascular Endothelial Growth Factors) sind eine Gruppe homodimerer Glykoproteine, deren Ketten über Disulfidbrücken miteinander verbunden sind. (MW reduzierte Form 18-24 kDa). VEGFs sind an der Angiogenese während der Embryogenese, Wundheilung, Tumorprogression und Metastasierung beteiligt. Sie besitzen mitogene Eigenschaften und erhöhen spezifisch die Permeabilität von Gefäßendothelien. Die Induktion von Angiogenese durch VEGF-C und VEGF-A wird über VEGF-Rezeptor-2 und -3 vermittelt, während VEGF-B nur von VEGF-Rezeptor-1 gebunden wird. VEGF-D wirkt ebenfalls über VEGFR-3 bei der Lymphangiogenese und Tumormetastasierung.
 
Spezielle Eigenschaften:Der monoklonale Antikörper ist geeignet, um VEGFR-2 in Körperflüssigkeiten, Geweben und Kulturmedien nachzuweisen.
 
Positivkontrolle:Knochenmarkszellen
 
Vorbehandlung:Vorbehandlung von endothelialen Progenitorzellen bzw. peripheren Blutproben mit 0,2% Formaldehyd für 30 min. Proben können nach Behandlung auch bei 4°C im Kühlschrank über Nacht aufbewahrt werden, bevor sie im Durchflußzytometer gemessen werden (1).
 
Anwendung:ELISA, FACS
 
Sekundärreagenzien:Als Sekundärreagenz sind Avidin bzw. Strepavidin-Konjugate geeignet. Die Markierung richtet sich nach der Anwendung (Alkalische Phosphatase (SA-5100) oder Peroxidase (SA-5004) für ELISA, FITC (SA-5001), R-PE (SA-5007) oder andere für die Durchflußzytometrie).
 
Lagerung:-20°C
 

Literatur:
1. Rustemeyer P, Wittkowski W, Greve B, Stehling M. Flow-cytometric identification, enumeration, purification, and expansion of CD133+ and VEGF-R2+ endothelial progenitor cells from peripheral blood. J Immunoassay Immunochem. 2007;28(1):13-23.

2. Zhao B, Smith G, Cai J, Ma A, Boulton ME. VEGF-C Promotes Survival of Retinal Vascular Endothelial Cells via VEGFR-2. Br J Ophthalmol. 2006 Aug 30;

3. Neumuller J, Neumuller-Guber SE, Lipovac M, Mosgoeller W, Vetterlein M, Pavelka M, Huber J. Immunological and ultrastructural characterization of endothelial cell cultures differentiated from human cord blood derived endothelial progenitor cells. Histochem Cell Biol. 2006 Dec;126(6):649-64.



Hinweise
Das Lyophilisat enthält kein Konservierungsmittel. Je nach Anwendung ist zur Stabilisierung ein Zusatz von BSA oder anderen Proteinen und Konservierungsmittel (z.B. NaN3 0,09%) erforderlich.

BIOLOGO Antikörper sind Forschungsreagenzien für In-vitro-Untersuchungen. Sie sind nicht für die klinische Diagnostik bestimmt. Eine Haftung für nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird vom Hersteller ausgeschlossen.

 Datenblatt ausdrucken


» zur Produktliste Forschung

BioLogo | Steindamm 1 G-H | 24119 Kronshagen | Telefon +49 (0)431.5842 801 | Fax +49 (0)431.5842 803 | info@biologo.de